Gerd Weghorn persönlich

Mein Job: Menschen zu ihrer Persönlichkeit zu verhelfen!

cimg1867Ich gehöre zum Jahrgang 1943, bin in Bonn-Bad Godesberg aufgewachsen, habe dort mit 15 Jahren eine Jungenschaftsgruppe aufgebaut, sie auch auf fünf „Großfahrten“ (je 3 – 4 Wochen) geführt und mir dadurch ein Persönlichkeitsprofil erarbeitet, das nicht zuletzt von einem  professionellen Tauschwertbewusstsein (S. 2) zeugt – was narzisstisch kränkbare Persönlichkeiten durchweg irritiert, genauer gesagt:
verärgern muss! Sorry!

Nebenbei habe ich dort auch mein Abitur gemacht:

Mit Ach und Krach, versteht sich.

BundeswehrNach zweijähriger Bundeswehr-Dienstzeit – wie man mich hier, also noch  vor meiner (intrigant eingetüteten) „Überführung in den Stand der Unteroffiziere wg. unoffiziersgemäßem Verhalten“, bewundern kann: auch als  respektierter und qualifizierter Rekruten-Ausbilder und  Gruppenführer – studierte ich ab 1966 in Freiburg und ab 1967 bis 1970  in Berlin am Otto-Suhr-Institut der FU erfolgreich die Politikwissenschaften (Dipl. Politologe), war daselbst ab dem 3. Juni 1967 vor allem in der „Studentenbewegung“ (SDS) und dort auf  bildungspolitischem Gebiet konzeptionell führend [1] tätig, weshalb ich 1971 dann wohl auch vom niedersächsischen Kultusministerium als Organisations-Entwickler [2] beim Gründungsausschuss der Universität Oldenburg  eingestellt worden bin.

Nach der Universitätseröffnung zeichnete ich dort von 1974 bis 1984

a) als selbständig Lehrender für (psychologische) Arbeitswissenschaften und Hochschuldidaktik [3] sowie

b) als Studiengangsentwickler für Arbeit / Wirtschaft / Technik  in der Einphasigen Lehrerausbildung verantwortlich [2] :

Mit Glanz und Gloria, versteht sich.

In diesen 26 Jahren Führungstätigkeit, die ich von der Pike auf erlernt habe, konnte ich Qualifikationen erwerben, die mir dann mit 41 Jahren auch den erfolgreichen Übergang in die berufliche Selbständigkeit ermöglicht haben, so z. B.

  • das arbeitswissenschaftliche Recherchieren von betrieblichen Strukturen und Situationen,
  • die didaktische Reduktion komplexer Sachverhalte,
  • die Organisation von Arbeits- und Lernprozessen in der Erwachsenenbildung – vor allem aber
  • die Charakter-Eigenschaft, durch ein Wirklich-Denken-Können den WIDERSPRUCH   (in mir selbst und von  anderen) wertschätzen und gewinnbringend verwerten zu lernen!

Diese Kern-Kompetenzen habe ich beruflich weitervermittelt. [4]

Als erstes habe ich 1984 ein Studio als Industriefilmer eröffnet und bis 1993 als Ein-Mann-Betrieb autodidaktisch mehr als 40 Low-Budget-Videos für Schulungszwecke sowie für die PR von Personen und Institutionen produziert. Über diese Tätigkeit habe ich mir wiederum Fähigkeiten aneignen können, die auch für die erfolgreiche Gestaltung anderer Aufgabengebiete geeignet sind, wie z.B. die Akquisition von Kunden oder die journalistische und multimediale Umsetzung von Themen aus natur-  und ingenieurwissenschaftlichen Bereichen.

 Nach 14-jähriger wissenschaftlicher Lehrtätigkeit bin ich 1984 freiberuflich als Dozent für Rhetorik auch in die gewerkschaftliche und VHS-Erwachsenenbildung eingestiegen und habe mir seither mit der alleinverantwortlichen Durchführung von mehr als 380 Bildungsurlaubsseminaren (á fünf Tagen) und ungezählten Drei-Tagesseminaren mit mehr als 8.500 Teilnehmern (m / w) in Oldenburg und Ostfriesland Qualifikationen aneignen können, die ich auch in Zukunft weiter nutzen und professionalisieren möchte, wie z. B:

  • mein Wissen um die psychischen, sozialen und politisch-ökonomischen Bedingungen und Elemente von erfolgversprechender Kommunikation,
  • meine Fähigkeit, Menschen zur progressiven Veränderung unangemessener Denk- und Verhaltensweisen motivieren und qualifizieren zu können,
  • meine Freude an der Arbeit mit Menschen und mit Informationen.

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit als Rhetorik-Dozent liegt seit 1986 im Bereich des Kommunikationstrainings, will sagen: der Vermittlung von kunden– und siegorientiertem Hintergrundwissen und Können über die erfolgversprechenden

  • Gestaltungskriterien für das Entwerfen, Schreiben und Halten von Überzeugungsreden, Vorträgen, etc.
  • Umgangsformen in Vorlesungen, Talkshows und Präsentationen
  • Umgangsformen in Unterhaltung, Diskussion, Streitgespräch etc.
  • Umgangsformen in Verhandlung, Beratungs- und Verkaufsgespräch.

Seit 1992 übernehme ich auch Aufträge im Bereich Personal-Entwicklung, wie

  • das Training und Coaching von Beratern im Innen- und Außendienst
    Personal-Training
  • die Qualifizierung von Leitungs- und Führungskräften in Seminaren:
    Personal-Coaching
  • die persönliche Profilierung von Leitungs- und Führungskräften in Wissenschaft, Schule,Verwaltung und Wirtschaft:
    ProfiProfil PersonalCoaching.

DialogbuchAbb.: Titelseite des DialogBuchs

Nicht nur in meiner nunmehr 56jährigen Berufspraxis, sondern auch wissenschaftlich mit meinem DialogBuch habe ich mich vorgestellt und ausgewiesen als Profi

  • für die Professionalisierung der Beziehungskompetenz, Führungskompetenz und Kampfkompetenz von Partnern, Vorgesetzten und Einzelkämpfern: ProfiProfil,
  • für die Produktion von Essays, Kolumnen, Kommentaren, Polemiken zum Thema professionell denken und kommunizieren lernen in Handlungsfeldern von  Wirtschaft und Gesellschaft, von Politik und Medien, von Bildung und Erziehung!
  • für die Begutachtung und Profilierung (ProfiProfil!) der metakommunikativen Qualifikation von (angehenden) Führungskräften / Vorgesetzten, insbesondere von Hochschullehrern, Lehrern, Schulleitern, Trainern, Journalisten,  Politikern, Studierenden – und Eltern!

Mit meinem im DialogBuch entfalteten psychologischen und methodischen Ansatz von Kunden- und Siegorientierung habe ich eine Konzeption entwickelt und perfektioniert, die beim Kunden

  • das Selbst-Bewusstsein und die Selbst-Sicherheit thematisieren und stärken: wer bin ich, was will ich „eigentlich“ – sprich: wirklich – wie wirke ich (dementsprechend) auf andere, warum also handele ich durchweg so (und nicht z. B. anders, erfolgversprechender?!)?
  • die eigene Beziehungs-, Führungs- und Kampfkompetenz – bzw. die von Dritten – professionalisieren: ich – bzw. meine Kollegen, Mitarbeiter, Angehörigen etc. – verhalte mich zukünftig „vernünftig“  i. S. v. zielorientiert, angemessen, interessiert, verbindlich, fair, durchsetzungsfähig, erfolgversprechend!

Dieser persönlichkeitsorientierte wissensbasierte Ansatz lässt sich persönlich am effektivsten im trainee on job – sprich: Coaching – umsetzen, also durch das Wahrnehmen und Verstehen von Verhaltensweisen im  Lern- oder Arbeitsprozess mit anschließender (audio-unterstützter) Direktauswertung.

Des weiteren leistet ein Einzel-Training gute Dienste bei der Vorbereitung eines öffentlichen Auftritts, z. B. einer Konferenz-Leitung, einer Versammlungs-Rede, einer Präsentation oder eines Interviews (Talk-Show, Pressekonferenz).

Ein (betriebsinternes) Gruppen-Seminar erscheint mir dann sinnvoll zu sein, wenn kommunikative Grundkenntnisse vermittelt, wenn eine Organisationsentwicklung realisiert oder gruppendynamische Probleme (Betriebsklima, Führungsstil etc.) angegangen werden sollen.

Mit meinem Logo ProfiProfil stelle ich ein Markenzeichen vor, das folgendes Leistungs-Angebot (s. u.) verbindlich und eindrucksvoll auf den Punkt bringen soll:

  • Profilierung von Persönlichkeiten durch ein Persönlichkeits-Training im Einzel- oder Gruppenverfahren .
  • Profilierung von Institutionen, Produkten, Verfahren oder einer Idee durch Konzeptentwicklung.

Ich behaupte, dank meiner

  • praktischen Erfahrungen als Führungskraft vom 15. Lebensjahr an, also seit mehr als 55 Jahren,
  • Lebenserfahrung als Ehemann, als Single und als (auch alleinerziehender) Vater; ich bin zum zweiten Mal verheiratet und Vater von vier Kindern,
  • wissenschaftlichen Berufspraxis als angestellter Organisations-Entwickler und Hochschullehrender [2] und [3],
  • unternehmerischen Berufspraxis als Freiberufler und Unternehmer
  • meiner wissenschaftlichen Arbeit an vier Lehrbüchern [2] und [3] sowie am DialogBuch http://www.dialogbuch.de
  • meiner journalistischen Arbeit als politischer Publizist am BLOG http://www.blogfighter.de und http://forum.spiegel.de/member.php?u=130655 

selbst über die professionelle Beziehungs-, Führungs- und Kampfkompetenz zu verfügen und darüber hinaus alle erforderlichen Qualifikationen und Eignungen mitzubringen, um mich schnell und leistungsstark in ein neues Aufgabengebiet einarbeiten zu können….

… weshalb ich Ihnen eigentlich nur ans Herz legen kann, den Gebrauchswert dieser Potenziale für Sie selbst und / oder Ihr Unternehmen praktisch zu überprüfen.

Mein ProfiProfil-Leistungsangebot

  • Publizist: Lehrbücher, BLOGs, Essays, Kolumnen, Kritiken
  • Konzeptentwicklung: Reden, Trainingsmodule, Curricula, Lehr-/Lernprogramme, Studienordnungen, Drehbücher, PR-Strategien für Institutionen und Personen
  • Qualifizierung / Professionalisierung der Qualifikationskomponenten führen, leiten, motivieren, beurteilen, bewerten, beraten, diskutieren, talken, verhandeln, präsentieren, moderieren, akquirieren, verkaufen, kämpfen – sprich: respektvoll zu bleiben/werden und sich – bzw. Dritten – RESPEKT verschaffen zu können!

NACHSATZ: seit 2012 bin ich nurmehr  als politischer Publizist – genauer: als freier und unbezahlter Blogger – werktätig. Wer meine BLUEPRINTtheorie verstanden hat, der weiß, wo heute die Glocken hängen….!

——————————————————————————————————————————————–

WISSENSCHAFTLICHE LEISTUNGSNACHWEISE IN VERÖFFENTLICHUNGEN

[1] Gerd Weghorn: Hochschulpolitische Tätigkeit, Uni Oldenburg 1981,          508 S.

[2] Gerd Weghorn: Gremientätigkeit, Uni Oldenburg 1981, 2 Bde.,                         876 S.

[3] Gerd Weghorn: Lehrtätigkeit, Universität Oldenburg 1981, 2 Bde.,                 1.074 S.

[4] Gerd Weghorn: Das Dialogbuch, Bonn 2008         (auch als PDF)                      472 S.

[5] Gerd Weghorn: kampfkompetenz.de, Bonn 2013 (auch als PDF)
enthält alle Artikel dieses BLOGs (Redaktionsschluss 13. 8.2013)                                 412 S.

[6] Gerd Weghorn: blogfighter.de, Bonn 2013            (auch als PDF)
414 Artikel aus SPIEGEL-Online-Forum                                                                              416 S.

Buch oder PDF kaufen? Anfrage: weghorn@profiprofil.de oder 0177-418 82 81

[1][3]: Fernleihe über das ORBIS der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg: „Weghorn“

[4] Fernleihe über die Deutsche Nationalbibliothek:  https://portal.dnb.de/opac.htm?query=Gerd+Weghorn+Wirklich+denken+K%C3%B6nnen&method=simpleSearch